Konstuktionsholz


Geleimtes Massivholz welches den neusten Technischen und Sanitären staatlichen Normen entspricht. Es hat einen Radialen-Lamelleneinschnitt, was sich positiv auf die Qualität der Konstruktion auswirkt.

Eigenschaften:

Aus dem Holz werden alle nicht zugelassene Elemente (Äste, Harz, Kerben) entfernt, die sich negativ auf die Stabilität und Standhaftigkeit der fertigen Erzeugnisse auswirken.

Durch geringen partiellen Zerschnitt des Holzstamms und natürliche Lufttrocknung, erlaubt es dem Holz einen stabilen Kern zu bewahren und sich im weiteren Verlauf nicht zu Verändern.

Durch Lamellen Verleimung mit verschiedenen Holzfaser-Ausrichtung, macht das Holz widerstandsfähiger gegen Verdrehung, Verbiegung und Rissbildung.

Die Staatlich festgesetzte Norm der Restfeuchtigkeit im Konstruktionsholz beträgt maximal 12%.